Fangen und Rechnen und mehr

Reaktionsspiel, das mit allen Schulinhalten gespielt werden kann, die in zwei Gruppen unterteilt werden können. Das Originalspiel wird oft auch als „Schwarz und Weiß“ bezeichnet.

Schüler stellen sich immer paarweise ca. 1 Meter entfernt gegenüber an zwei Linien auf. Die eine Linie steht für Team Weiß, die andere für Team Schwarz. Wenn der Lehrer schwarz ruft, müssen die auf der schwarzen Linie ihren Partner von der weißen Linie fangen. Beide dürfen aber nur gerade nach hinten (von weiß aus) laufen und es muss in den ersten Metern gefangen werden (am besten eine Stopplinie vereinbaren oder zeichnen), bevor man eine Wand erreicht. Wenn weiß gerufen wird muss die weiße Seite reagieren und versuchen die schwarzen Partner zu fangen.

Dies kann nun auch mit verschiedenen MINT-Inhalten gespielt werden, wo sich die Antwort in zwei vorher festgelegte Gruppen unterteilen lässt, z.B.:

  • Gerade vs. ungerade Zahlen
  • Rechnungen (Plus, Minus, Mal, Geteilt) mit geraden oder ungeraden Zahlen als Ergebnisse
  • Primzahlen vs. nicht Primzahlen
  • Rechnungen mit Ergebnissen über oder unter 100 (z.B. 76+26, 12×9, 138-44, 99:3…)
  • Englische Wörter die ein „c“ enthalten
  • Englische Wörter die mit „A“ anfangen (Anfang – Beginning -> zweite Gruppe fängt erste. Apfel – Apple -> erste fängt zweite)
  • Fragen zum Periodensystem (z.B. Elemente mit höherer bzw. niedrigerer Dichte als xxx)
  • Reptilien vs. Amphibien

 

 

 

Schwimm Dich schlau. MINT im Wasser

(((English Version)))

Biologie und Technik trifft Bewegung: Ein Konzept zur bewegungsbasierten MINT-Förderung bei Kindern und Jugendlichen

Das didaktische Konzept richtet sich an Schüler:innen ab der 7.Klasse mit ausreichend Schwimmkenntnissen. Durch den erlebnisorientierten Lernansatz soll die Motivation für MINT-Themen geweckt und ausgebaut werden – sogleich auch fürs Sport treiben.

 Lernziele:

  • Bionik kennenlernen
  • Natürliche Phänomene praxisnah erfahrbar machen
  • Spaß an Bewegung
  • Spaß an Technik
  • Theorie und Praxis spielerisch kombinieren
  • Interdisziplinäres erlebnisorientiertes Lernen (Bionik (Biologie + Technik), Physik, Sport, Technik, Biologie)

Ablauf: Bewegungsbasiertes MINT-Lernen

Nach einem kurzen gemeinsamen Warm-up zum Thema Bionik mit Praxisbeispielen für bionische Innovationen starten die Schülerteams mit der Aufgabe einen Roboterfisch mithilfe des Bionics Kits zu bauen. Dabei kommen Bauteile wie Servomotoren, Kunststoffteile und Kabelbinder zum Einsatz und am Ende können die SuS (Schüler:innen) den Roboterfisch über ihr eigenes Endgerät steuern. Dabei haben sie mithilfe von 3D Animationen und einem interaktiven Lernposter noch mehr Hintergrundwissen und eine virtuelle Aufbauanleitung kennengelernt. Anschließend wird der schnellste Roboterfisch im Schwimmbecken getestet. Nach dem Technik-Input geht es mit den Experimenten im Wasser weiter. Insgesamt fünf Stationen werden von SuS durchlaufen. Am Ende folgt eine Team-Challenge, bei der pro Gruppe ein Floß aus Utensilien wie Poolnudeln gebaut wurde, mit dem ein Teammitglied von Beckenrand zu Beckenrand transportiert werden soll.

Zusammenbau Bionic Fish mit dem Baukasten und den interaktiven Lernposter

Lehrplanbezüge:

Referenz:

Robotik- und Schwimm-Veranstaltung für Schüler:innen anlässlich des Girls‘ & Boys‘ Day 2022 im Olympiaschwimmbad München mit 20 SuS (5 Teams)

Rahmenbedingungen:

  • Dauer: ca. 3h
  • Räumlichkeiten: Raum für ca. 20 SuS für den Zusammenbau des Roboterfisches, Schwimmbecken
  • Teilnehmeranzahl: ca. 20 SuS (Mädchen und Jungen)
  • Vorkenntnisse: Schwimmkenntnisse notwendig
  • Equipment: 5 Bionics Kits, 1 Lernposter, Workshop-Material
  • Betreuer: ca. 2 Betreuer werden benötigt

Modul Pulsmessungen beim Sport

 

Ziel ist es, dass die Schüler verschiedene Begriffe zur Pulsmessung und Herzfrequenz lernen und gleich anwenden. Dazu sollte die Unterrichtseinheit in einem Fitnesscenter oder LA- Anlage durchgeführt werden.  Gebraucht werden Pulsuhren und das Handout.

Stem on the move Beitrag Pulsmessung Oberstufe Sport

Auftrieb und Dichte

Auftrieb und Dichte | Seestern

Fragestellungen:

  • Was passiert, wenn man sich (eingeatmet) in Bauchlage auf das Wasser legt?
  • Was passiert, wenn man eine Päckchenform einnimmt?
  • Was passiert, wenn man ausatmet?

Vermittelte Inhalte:

  • Je nach Verteilung von Körper(massen)schwerpunkt und Volumenmittelpunkt im Körper sinken die Beine in Richtung Grund ab oder bleiben in der horizontalen Position.
  • Personen, bei denen die beiden Punkte nahe beieinander liegen, bringen günstige Voraussetzungen für das Schwimmen mit.

 

(((English Version)))

Hydrostatischer Druck und Auftrieb unter Wasser

Hydrostatischer Druck und Auftrieb | Luftballon unter Wasser

Fragestellungen:

  • Kann man einen Luftballon unter Wasser aufblasen?
  • Was passiert mit dem aufgeblasenen Luftballon, wenn man ihn tief unter Wasser drückt?
  • Was passiert analog mit Organen, z.B. dem Trommelfell und den (mit Luft gefüllten) Lungen?

Vermittelte Inhalte:

  • Das Aufblasen eines Luftballons ist auch unter Wasser möglich. Aber: Der hydrostatische Druck, also der Druck, den das Wasser auf den Luftballon ausübt, erschwert das Aufblasen.
  • Wenn man einen bereits aufgeblasenen Luftballon unter Wasser drückt, dann schrumpft das Volumen des Luftballons mit zunehmender Tiefe und der Auftrieb wird geringer.
  • Organe werden analog zum Ballon mit zunehmender Wassertiefe ebenfalls zusammengedrückt.

 

(((English Version)))

Vortrieb und Widerstand im Wasser

Vortrieb und Widerstand | Gleitversuche

Fragestellungen:

  • Wie kann der Wasserwiderstand beim Gleiten reduziert werden?
  • Welches ist die strömungsgünstigste Position?

Vermittelte Inhalte:

  • Optimierung der Körperhaltung im Wasser:
    • Arme gestreckt,
    • Hände übereinander,
    • Ellenbogen möglichst gerade,
    • Kopf von vorne an die Arme anlegen,
    • Wirbelsäule gestreckt (Schulterbeweglichkeit ist wichtig),
    • Rumpf angespannt,
    • Beine gestreckt und geschlossen.

 

(((English Version)))

Vortrieb und Geschwindigkeit im Wasser

Vortrieb und Geschwindigkeit | Delphin-Kicks

Fragestellungen:

  • Welche Schwimmtechniken können Menschen anwenden, um möglichst schnell zu schwimmen?
  • Welche Hilfsmittel können beim schnellen Schwimmen helfen?

 

Vermittelte Inhalte:

  • Ein Beinschlag, der vom Delphin inspiriert ist, hat sich im Wettkampf etabliert, weil er einen schnelleren Vortrieb ermöglicht als reines Kraulschwimmen („Delphin-Kicks“).
  • Der Delphin-Kick funktioniert sowohl in Bauchlage und Seitenlage. Aber Vorsicht: In Seitenlage schwimmen Ungeübte schnell im Kreis.
  • Ein effektives Mittel für mehr Vortrieb ist Vergrößerung der Fläche, mit der der Vortrieb erzeugt wird, z.B. durch Flossen.

 

(((English Version)))

Kraft & Gegenkraft bei einfachen Körperübungen

Jeder Körper auf den eine Kraft ausgeübt wird erzeugt eine Gegenkraft (Actio gegengleich Reactio). Kinder stehen mit Füßen nah an einer Sprossenwand. Wenn Sie die Arme strecken erhöht sich langsam die Zugkraft und Kinder können dies in ihren Armen spüren. Diese Kraft kann man noch spielerischer mit einem zweiten Kind spüren, wenn sie sich an den Händen fassen und langsam nach hinten lehnen.

Erweiterte Variante mit Druckkraft: Je weiter man sich von der Wand/dem Partner mit den Füßen enfernt und sich nach vorne lehnt umso mehr Gegenkraft müssen die Kinder aufbringen.

Plus, Minus und Umkehraufgaben hüpfen

Plusaufgabe erhüpfen:

z.B. die Zahlen von 1-10 auf dem Boden schreiben oder legen etc. Kinder hüpfen z.B. 2+5, d.h. sie starten auf der 2, hüpfen 5 mal vorwärts und sehen sich an auf welcher Zahl sie stehen (7).

Minusaufgaben:

Analog aber in die andere Richtung: 7-5=2

Startzahl 7, 5 Hüpfer auf 2 landen

Umkehraufgaben begreifen:

2+5=7 Kind steht dann auf der 7,  „kehrt um“ und springt 7-5 = 2

 

(((English Version)))

Zahlenstrahl durch Bewegung erleben

 

Grundschule Klasse 1 od. 2, Mathematik & Laufen

Zahlenstrahl mit Kreide auf den Pausenhof zeichnen (100m Bahn für 2. Klassen) nur mit Anfang und Ende. Kinder bekommen Zahlenkarten und müssen diese an die richtigen Stellen des Zahlenstrahls legen. Dadurch wird ein Bewusstsein für den Abstand der Zahl zur Zahl null aufgebaut und dadurch auch für die Größe der Zahl. (Bis zur 70 muss ich viel weiter laufen als zur 10)

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com